DS-GVO und Bundesdatenschutzgesetz

Haus & Grund Bamberg e.V. als Datenverarbeiter: 

Da wir personenbezogene Daten erheben, speichern, nutzen, korrigieren und löschen geben wir gerne auf Anfrage Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Bitte nutzen Sie das hier zur Verfügung gestellte Formular um Ihre Anfrage an uns zu richten. 

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Ansprechpartner im Bereich Datenschutz sind die beiden Vorsitzenden

Herr Dr. Helmut Müller und Frau Martina Bauernschmitt
Kleberstraße 24c, 96047 Bamberg.

Anfragen bitten wir schriftlich zu stellen.

 

 

Der/Die Vermieter/in als Datenverarbeiter: 

Da Sie als Vermieter ebenfalls Daten erheben, speichern und verarbeiten (z.B. von Mietinteressenten oder späteren Mietern), gibt es für Sie auch Änderungen und neue Richtlinien zu beachten. Sie sind im Sinne der DS-GVO ein „Verarbeiter“, da Sie eine Dienstleistung/Ware anbieten. Als Vermieter sollten Sie folgende Punkte beachten:

Einwilligung der betroffenen Personen / Informationspflicht gegenüber Mietern
Möchte ein Vermieter Daten des Mietinteressenten oder Mieters dauerhaft speichern, muss er die Einwilligung der Person einholen (schriftlich!). Hinweise werden auf dem Formular der Selbstauskunft folgen. Zusatzblätter zum Mietvertrag erhalten Sie bei Kauf oder gerne auf Anfrage in Ihrer Geschäftsstelle.

Daten sparsam erfassen
Es gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Es dürfen nur Daten erfasst werden, die relevant sind. Wichtig für das Mietverhältnis sind Name, Anschrift, Bankverbindung und Geburtsdatum. Für weitere Daten benötigen Sie eine Begründung.

Daten löschen
Sollte ein Mietvertrag nicht zustande kommen, müssen die Daten der Mietinteressenten gelöscht werden. Ist ein Mietverhältnis beendet, müssen Sie die Daten löschen. Sollten Sie Daten länger speichern wollen, ist das möglich, aber nur mit Begründung (beispielsweise aus steuerrechtlichen Gründen oder laufenden Rechtsstreitigkeiten). Die Löschung der Daten muss so erfolgen, dass dies den datenschutzrechtlichen Richtlinien entspricht (kein Papierkorb!). 

Gesicherte Datenübermittlung
Werden sensible Daten wie Bonitätsauskunft übermittelt, muss der Vermieter eine gesicherte Datenübermittlung bereitstellen.

 

Da ein Vermieter auf Bedarf nachweisen muss, dass er mit Daten sorgfältig umgeht, empfehlen wir ein Verarbeitungsverzeichnis zu erstellen. Wir stellen Ihnen gerne hier ein Muster zur Verfügung.

 

Hier finden Sie noch weitere Informationen von Haus & Grund Bayern:
Datenschutz für den Vermieter & Das neue Datenschutzrecht der DSGVO

Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema des Datenschutzes haben, wenden Sie sich gerne an uns.